Bordeauxdogge pflegeleicht? Ja, mit kleiner Ausnahme

bdogge Uncategorized

Da das Haarkleid der Bordeaux Dogge relativ kurz ist, benötigt es weder intensive noch zeitaufwändige Pflege. Ein einfaches Bürsten des Fells ein bis zweimal die Woche reicht bereits völlig aus. Ebenso braucht diese Rasse auch keine regelmäßigen Bäder in der Badewanne, allenfalls nur wenn das Toben im Freien dafür gesorgt hat, dass der Dreck überall hängt. Ein klein wenig mehr Aufmerksamkeit hingegen fordern die zahlreichen Hautfalten der Bordeaux Dogge. Hier sollte am besten einmal am Tag ein Blick darauf geworfen werden und eventuell vorhandener Schmutz sollte vorsichtig mit einem Tuch entfernt werden. Da die Ohren dieser Rasse herabhängen, sollte man diese regelmäßig von innen kontrollieren. Hängende und schlappige Ohren neigen dazu, gern einmal von Milben befallen zu werden. Ebenso sollte man das Fell und die Pfoten nach jedem Spaziergang auf Zecken und andere Parasiten untersuchen. Im Winter sollte auch unbedingt das Streusalz zwischen den Pfoten entfernt werden.

Die Pflege des Fells ist relativ einfach. Dennoch hat auch die Bordeaux Dogge eine kleine Besonderheit, die vor allem etwas empfindlichen Menschen nicht sehr gefallen wird. Diese Rasse neigt dazu, fast denn ganzen Tag über zu sabbern, sodass es durchaus sein kann, dass man auf dem Fußboden, auf Kissen oder auch auf dem Rasen einmal nasse Sabberflecken entdecken kann. Hier bleibt einem oft nichts anders übrig, als die nassen Stellen mit einem Wischtuch sauber zu machen.

Das könnte dir auch gefallen …

Diese Tipps helfen, den richtigen Bordeaux Doggen Züchter zu finden

Die Bordeaux Dogge kann sich in die lange Liste der Rassehunde einreihen, weshalb man sich vor der Anschaffung eines süßen […]

Besonders typische Krankheiten von Bordeauxdoggen

Wie bei anderen Hunderassen gibt es auch bei der Bordeaux Dogge einige Krankheitsbilder, für die diese Rasse anfällig sein kann. […]

Die Gesundheit der Bordeaux Dogge

Wie bei uns Menschen können auch bei einer Bordeaux Dogge die unterschiedlichen Krankheiten auftauchen. Neben so mancher Allergie, Nahrungsmittelunverträglichkeit, Erkältung […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.